Infopool Bienenförderung

Suchen Sie hier nach Antworten oder stöbern Sie in den Informationen

Documentation | Demos | Support

Startseite Infopool
Drucken

Verzicht auf Pestizide

Einen weiteren wichtigen Bedrohungsfaktor für Bienen stellen Pestizide dar. Die gute Nachricht ist: Es geht auch ohne! 

1. Wirkung von Pestiziden auf Bienen

Je nach Zusammensetzung und Konzentration bringt der Einsatz von Pestiziden verschiedenste Risiken für Bienen mit sich. Neben tödlichen Vergiftungen können Pestizide bei Bienen Störungen der Bewegungs- und Atmungsfunktionen hervorrufen, Orientierungsschwierigkeiten verursachen, Verhaltensänderungen herbeiführen und sich generell negativ auf die Gesundheit der Bestäuber auswirken. Führen solche Effekte zu einer Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfähigkeit oder Brutversorgung, schadet der Kontakt mit Pestiziden nicht nur den jeweiligen Individuen, sondern der Entwicklung ganzer Bienenpopulationen.

 

2. Gärtnern ohne Pestizideinsatz

Mit einer geschickten Gartengestaltung, biologischen Massnahmen und mechanischen Eingriffen können Sie auf den Einsatz von Pestiziden in Ihrem Garten gut verzichten. Damit helfen Sie nicht nur den Bienen und zahlreichen anderen Lebewesen, sondern reduzieren auch die eigene Pestizidbelastung.

Alles Wissenswerte hierzu können Sie den Merkblättern Garten ohne Gift und Unkraut ohne Gift im Griff entnehmen.

 

Zurück Bienenparadies Ruderalfläche
Weiter Wildbienenförderung im Herbst
Inhaltsverzeichnis
Im Auftrag derBaudirektion Kanton Zürich
Ausgeführt durch denVerein IG Wilde Biene
Kontaktieren Sie uns

Bienenfachstelle
Kanton Zürich

c/o Verein IG Wilde Biene
Langstrasse 62
8004 Zürich

info@bienenfachstelle-zh.ch

Impressum / Datenschutzerklärung

Fotos: © Christine Dobler Gross