Bienenfachstelle

Kanton Zürich

Möchten Sie den Bienen im Kanton Zürich unter die Flügel greifen und benötigen dazu noch den einen oder anderen Rat? Dann sind Sie bei der Bienenfachstelle genau richtig!

In unserem Infopool finden Sie ab kommendem Frühjahr umfassende, fachlich geprüfte und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Informationen rund um die Bienenförderung. Wenn Sie über einen Garten oder Balkon verfügen, können Sie bereits heute im Infopool stöbern und allerlei Wissenswertes für eine gezielte Unterstützung der wertvollen und bedrohten Bestäuber entdecken.
Bei konkreten Fragen und Anliegen können Sie sich jederzeit auch via E-Mail direkt an uns werden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um auch in Zukunft in Sachen Bienenförderung auf dem Laufenden zu bleiben:

ÜBER UNS

Die Förderung von Honig- und Wildbienen nimmt auf der gesellschaftlichen Agenda einen zunehmend hohen Stellenwert ein. Dieser Trend ist höchst erfreulich, schliesslich gehören Bienen zu den wichtigsten Bestäubern von Wild- und Kulturpflanzen und sind daher von erheblicher ökologischer Bedeutung.

Fast die Hälfte aller heimischen Wildbienenarten gilt als bedroht oder bereits ausgestorben. Angesichts der Wichtigkeit, aber auch Gefährdung der Bienen hat der Kanton Zürich 2019 ein kantonales Bienenkonzept erarbeitet. Neben konkreten Massnahmen sieht dieses insbesondere die Schaffung einer kantonalen Bienenfachstelle vor.

2021 wurde das entsprechende Mandat für drei Jahre an den Zürcher Verein IG Wilde Biene vergeben. Die Bienenfachstelle wird von Philipp Heller geleitet, unterstützt durch Kiki Anrika Velychko.

DAS ANGEBOT

Informationsbereitstellung
Die Bienenfachstelle steht als Ansprechpartnerin und Anlaufstelle allen Akteuren zur Seite, welche sich in der Bienenförderung im Kanton Zürich bereits engagieren oder in dieser aktiv werden möchten. Neben der Erteilung von Auskunft und allgemeiner Beratung wird ab dem Frühjahr 2022 umfassendes und fachlich geprüftes Informationsmaterial im Infopool Bienenförderung zugänglich gemacht. Privatpersonen können dem Infopool bereits heute allerlei Wissenswertes zu Wildbienen und ihrer Förderung im Garten oder auf dem Balkon entnehmen.

Initiierung, Intensivierung und Optimierung von Fördermassnahmen
Neben reiner Informationsbereitstellung setzt sich die Bienenfachstelle für konkrete Massnahmen zur Bienenförderung im Kanton Zürich ein. Dabei übernimmt sie eine initiierende, koordinierende und begleitende Rolle, setzt regionale und thematische Schwerpunkte und evaluiert regelmässig die Wirksamkeit bestehender Förderbemühungen.

Vernetzung und Schaffung von Plattformen
Die Bienenfachstelle will dazu beitragen, bereits vorhandene Kräfte und Kompetenzen zu bündeln und auszubauen. Mittels Vernetzungs-, Informations- und Weiterbildungsanlässen sollen neue fruchtbare Partnerschaften entstehen, Erfahrungen ausgetauscht und themenrelevantes Wissen aufbaut werden.

Fokus auf Wildbienenförderung
Angesichts gesicherter Honigbienenbestände im Kanton Zürich, bereits gut ausgebauter Informationstrukturen im Bereich der Imkerei und der dramatischen Bedrohungslage der Wildbienen liegt der Schwerpunkt der Bienenfachstelle bei der Wildbienenförderung. Die meisten Massnahmen für den Wildbienenschutz kommen auch der Honigbiene zugute. Die wichtigsten Informationen und Adressen rund um die Imkerei und Honigbienenförderung finden Sie ab kommendem Frühjahr in unserem Infopool.

Kontakt

Bienenfachstelle
Kanton Zürich
c/o Verein IG Wilde Biene
Langstrasse 62
8004 Zürich

info@bienenfachstelle-zh.ch

Philipp Heller

Projektleiter

Philipp Heller hat an der ZHAW Wädenswil Umweltingenieurwesen mit der Vertiefung Urbane Ökosysteme studiert und seine Bachelorarbeit dem Thema Wildbienen gewidmet.

Seit 2019 ist er selbständig im Bereich des Naturschutzes und der Wildbienenförderung tätig, wirkte an den Erhebungen für die neue Rote Liste der Wildbienen der Schweiz mit und leistet ehrenamtliche Arbeit für Projekte zum Schutz der Wildbienen.

Kiki Anrika Velychko

Projektmitarbeiterin

Mit Bildungshintergrund in Politikwissenschaft und Betriebswirtschaft engagiert sich Kiki Anrika Velychko seit 2014 aktiv im Nonprofit-Sektor und unterstützt im Rahmen ihrer selbständigen und ehrenamtlichen Tätigkeiten ökologische, kulturelle und humanitäre Projekte und Organisationen.

Mit der Förderung von Wildbienen beschäftigt sie sich seit 2018 und hat schon zahlreiche Projekte mit diesem Fokus umgesetzt.

Kontakt

Bienenfachstelle
Kanton Zürich
c/o Verein IG Wilde Biene
Langstrasse 62
8004 Zürich

info@bienenfachstelle-zh.ch